Erasmus + Projekt der europäischen Union

Was ist überhaupt Erasmus-Plus?

Erasmus Plus (früher Comenius) ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus Plus werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst. Darüber hinaus solle das "Programm [...] Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe voranbringen", so skizziert der Pädagogische Austauschdienst Ziel und Zweck des Programmes.

Bei dem Programm Erasmus Plus handelt es sich um einen Austausch im Rahmen von strategischen Schulpartnerschaften auf europäischer Ebene, das vom Pädagogischen Austauschdienst der KMK-Konferenz gefördert wird. Konkret nimmt das RvWG an der "Leitaktion 2" teil. Hierbei geht es um "Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren" (www.kmk.org). Strategische Partnerschaften können in unterschiedlichen Projekttypen stattfinden: Strategische Schulpartnerschaften, Strategische Regio-Partnerschaften und Strategische Partnerschaften im Schulbereich.

Unser Gymnasium bemüht sich immer wieder um Projekte, die durch die europäische Union gefördert werden. So gab es auch mehrere Comenius-Projekte in der Vergangenheit.

Besondere Höhepunkte der zweijährigen Projektlaufzeit stellen die Besuche jeder einzelnen Partnerschule dar, zu der jedes Land eine Delegation bestehend aus sechs bis acht wechselnden Schülern und zwei bis drei Lehrern entsendet. Die beteiligten Länder des derzeit laufenden Projekts (September 2017 – August 2019) sind Spanien, Italien und Griechenland.

Das Thema unseres Projekts lautet „Augmented Reality“ (= erweiterte Realität). Ein typisches Beispiel für eine „Augmented Reality“ Anwendung ist das Einblenden von zusätzlichen Informationen bei einer Fußball-Übertragung. Hier werden Abseitslinien und die Torentfernung beim Freistoß digital für den Fernsehzuschauer ins Bild eingefügt. Das Grundkonzept der erweiterten Realität liegt demnach auf der zusätzlichen Informationsdarstellung.

Unser Projekt basiert also auf dem Einsatz von Technik, die erweiterte Realität zur Grundlage hat. Im speziellen beschäftigen wir uns damit, Geo-Routen mit abbildenden bzw. bildgebenden Markierungen zu erstellen.